Newsletter Kreuzfahrt

Jetzt eintragen und das Datum für die nächste Kreuzfahrt als Erster erfahren.

Ein Ausflug nach Blankenese

Ein Ausflug nach Blankenese lässt sich aus dem Alten Land am besten aus Cranz bewerkstelligen. Die Verbindung mit der Fähre aus Cranz nach Blankenese ist Hamburgs älteste Fährverbindung und fand das erste Mal im 13. Jahrhundert schriftliche Erwähnung. Damals war es der verkehrsgünstigste Punkt um die Elbe zu queren, heute wird die Fähre primär noch von Urlaubern genutzt. Die Tour kann sich dabei aber sehen lassen, führt sie mitten durch das Mühlenbergerloch, dem größten Naturschutzgebiet der Stadt. Tickets für die Fähre gibt es noch direkt beim Kapitän auf dem Schiff. Achten sollte man auf die Abfahrtszeiten und auf den Wasserstand. So fährt die Estelinie aufgrund zunehmender Verschlickung bei Niedrigwasser zwischen Finkenwerder und Blankenese. Hier muss man dann den Bus 150 nach Cranz. Mehr zu Fährfahrten steht im Artikel Fähr Touren im Alten Land.

Das Treppenviertel mit 5.000 Stufen

In Blankenese angekommen, bietet sich ein Spaziergang im berühmten Treppenviertel an. Dieses Treppenviertel entstand, als man das Örtchen Blankenese in den „bergigsten“ Bereich der Stadt baute und nur schwer per Straße vorankam. Heute gibt es dafür knapp 5.000 Stufen, sehr viel urige Plätzchen und viele historische Gebäude zu bestaunen. Ein Aufstieg auf den Süllberg ist dabei aber schon eine äußerst sportliche Betätigung. Ist das Panorama von der Spitze des Süllbergs schon einzigartig, ist ein spontaner Weg über die Treppen durch das ehemalige Fischerdorf meist auch schon ausreichend. Wer ohne Treppensteigen hoch in das „Zentrum“ von Blankenese will, der kann alternativ auch den Bus 48 nehmen. Von Einheimischen wird diese Linie liebevoll Bergziege genannt, fährt sie die Blankenese Berge rauf und runter.

Ausflug nach Blankenese
Strandweg Blankenese
Elbstrand Blankenese
Ausflug nach Blankenese

Neben dem Spaziergang im Treppenviertel hat Blankenese außerdem eine wunderschöne Promenade an der Elbe. Der bekannte Strandweg in Blankenese ist verkehrsberuhigt, führt direkt an der Elbe entlang und bietet wahlweise festes Terrain oder klassischen Elbstrand als Untergrund. Wir empfehlen hierbei beide Richtungen zu erkunden. Nördlich geht’s dabei Richtung Elbstrand, Leuchtturm, Schiffswracks und den neuen Park am Wasserwerk. Südlich zieht sich ein toller Wanderweg entlang der Elbe bis zum Mühlenberg. Wer gut zu Fuß ist, kann von hier weiter in den Hirschpark, wer nicht geht wieder zurück zum Anleger Bulln.

Ein Getränk an der Elbe zum Abschluss

Zum Besuch in Blankenese gehört abschließend auch mindestens ein Getränk an der Elbe. Dazu gibt es in Blankenese dutzende Möglichkeiten. Nicht unbedingt das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, dafür aber einen besonderen schönen Platz an der Elbe haben der Ponton Up’n Bulln oder die Kajüte 12. Beim Op’n Bulln sitzt man direkt auf dem Anleger und bei der Kajüte 12 direkt im Sand an der Elbpromenade. Beides sind sicher schöne Orte, eignen sich aber eher für ein Getränk, als für eine richtige Mahlzeit.

Einige Anlaufpunkte für den Ausflug nach Blankenese sind auf folgender Karte zusammengefasst:

Das könnte dich auch interessieren:
Elbstrand Blankenese
Strände in der Region
Abkühlung in der Elbe und jede Menge Sand
Mehr erfahren
Faehrtouren Altes Land
Mit der Fähre unterwegs
Auf der Elbe die Stadt und die Region erkunden
Mehr erfahren
Aus dem Alten Land nach Hamburg
Ein Ausflug in die City
Die Hansestadt Hamburg erkunden
Mehr erfahren
Kontaktformular

Falls ihr weitere Fragen habt, nutzt gerne unser Kontaktformular

Vielen Dank für eure Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich.
Jetzt Urlaub direkt anfragen: