Newsletter Kreuzfahrt

Jetzt eintragen und das Datum für die nächste Kreuzfahrt als Erster erfahren.

Kramer's Top 5

Die Top Tipps für den Urlaub in Hamburg und dem Alten Land

Kramer’s Top 5 beschreibt eine Liste mit Unternehmungen, die ein Urlaubsgast beim Besuch unserer Region um Hamburg und das Alte Land unbedingt gemacht haben sollte. Mit knapp 300-jähriger Erfahrung im Gastgewerbe aus Gasthaus zur Post und Ferienwohnungen im Alten Land, können wir auf einen ausreichenden Wissensschatz zurückgreifen, den wir nachfolgend für unsere Urlaubsgäste zusammengefasst haben.

Top 1

Tagesausflug aus nach Hamburg

Definitiv auf die To-do-Liste während eines Urlaubs bei uns in der Region gehört mindestens ein Tagesausflug aus dem Alten Land nach Hamburg in die Innenstadt. Bekanntlich gehört Hamburg in Teilen sogar direkt zum Alten Land, sodass dadurch auch die Innenstadt der Hansestadt aus dem Alten Land in kürzester Zeit erreichbar ist.

Wie im Artikel Aus dem Alten Land nach Hamburg bereits ausführlich beschrieben, gibt es dazu mindestens 3 unterschiedliche Optionen. An dieser Stelle empfehlen wir unsere absolute Lieblingsroute mit der Fähre Linie 62 ab Finkenwerder. Auf dem Wasserweg nach Hamburg passiert man dabei bei der „günstigsten Hafenrundfahrt der Stadt“ viele wasserseitige Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist der Hamburger Elbstrand in Neumühlen/ Övelgönne. Der perfekte Tagesausflug nach Hamburg macht dabei hier den ersten Stopp, um in der Strandperle direkt am Elbstrand zu frühstücken. Dazu kann die Haltestelle Neumühlen Museumshafen genutzt werden und im Anschluss der ca. 500 Meter lange Fußweg zur Strandperle durch das alte Fischerörtchen Övelgönne.

Nach einer Stärkung geht es weiter mit der Fähre zu den Hamburger Landungsbrücken, von wo ein Fußmarsch zur Elbphilharmonie ansteht. Dieser führt entlang der Elbpromenade, vorbei an den Museumsschiffen Rickmer Rickmers und Cap San Diego, durch die ersten Teile der Speicherstadt zur Elbphilharmonie. Dort angekommen ist die Besichtigung mindestens der Plaza ein absolutes Muss. Die Architektur des neuen Wahrzeichens der Stadt ist einfach beeindruckend und der Ausblick der Plaza auf Hafen und Stadt schlichtweg atemberaubend. Bei diesem Spaziergang passiert man gleichzeitig auch die ersten Teile der Hafencity, die sich an der Speicherstadt anschließt.

Im Anschluss empfehlen wir einen Fußmarsch durch die Stadt zum Jungfernstieg. Es geht dabei vorbei am Rathaus und der Shopping Meile Neuer Wall zum Ufer der Alster am Jungfernstieg. Hier lässt sich wunderbar die Seele baumeln lassen, einen kleinen Shopping Trip unternehmen oder einfach nur das Hamburger Rathaus bewundern. Mittags bietet sich eine Currywurst bei den traditionsreichen Hamburger Mö-Grills am S-Bahneingang ans. Für Wasserliebhaber gibt es am Jungfernstieg auch die Option mit den Alsterschiffen eine Alsterrundfahrt zu machen oder das Alsterufer per Spaziergang zu erkunden. Eine komplette Runde um die Alster hat dabei ca. 12 km.

Bei der Rücktour aus der Hansestadt Hamburg ins Alte Land ist ein Fischbrötchen an den Landungsbrücken ebenfalls absolutes Pflichtprogramm. Dazu ein mindestens Alster auf eine Dalben sitzend und man ist dem „Hamburger-Sein“ ganz nahe.

 

Fruehstueck am Elbstrand
Elphi Plaza
Speicherstadt Hamburg
Spaziergang Alster
Fischbroetchen Landungsbruecken
Top 2

3-Länder Radtour

Die 3-Länder Fahrradtour haben wir im Artikel Radtouren im Alten Land ausführlich beschrieben. Diese Tour kombiniert für uns so viele schöne Elemente wie Fährfahrten im Alten Land, Radstrecken entlang der Elbe und durch das Alte Land sowie den Besuch in 3 verschiedenen Bundesländern. Aus diesem Grund ist sie auch unser Top 2 für einen Besuch in unserer Region.

Neben dieser Tour bietet das Alte Land noch einige andere schöne Radtouren, daher ist es nicht verkehrt sich die eigenen Fahrräder mit in den Urlaub im Alten Land zu bringen. Wem das zu viel ist, kann aber ohne Probleme sich bei den örtlichen Fahrradvermietern Drahtesel für den Urlaub ausleihen.

 

Top 3

Besuch eines Obsthofes mit Hofladen

„Das Alte Land ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Europas“ , diesen Slogan hört man regelmäßig über unsere Region. Da ist es quasi selbstredend, dass ein Besuch auf einem Obsthof mit samt Hofladen absolutes Pflichtprogramm während eines Urlaubs im Alten Land ist. Dabei gibt es natürlich zur Erntezeit von Kirschen, Äpfeln und Birnen das Obst quasi direkt vom Baum. Wahlweise kann man sich auf einigen Obsthöfe in kleinen Hofläden das Obst zusammen stellen oder das Obst sogar selbst pflücken. Zu welcher Zeit die verschiedenen Früchte reif sind, dokumentiert die Seite Obstbarometer. Wer nun denkt, dass während des restlichen Jahres kein frisches Obst auf den Obsthöfen gibt, der täuscht sich. Durch spezielle Lagermethoden ohne Sauerstoff kann ein Großteil der Früchte das ganze Jahr absolut firsch verkauft werden.

Wo es die schönsten Obshöfe mitsamt Hofläden gibt, haben wir in dem Artikel Obsthöfe im Alten Land zusammengefasst.

 

Top 4

Ein Besuch in Blankenese

Blankenese ist einer der schönsten Stadtteile in der Hansestadt Hamburg und liegt direkt gegenüber vom Alten Land. Die traditionellen Villen und einzigartigen Häuser an dem Süllberg und Co sind toll zu betrachten und die für uns schönste Szenerie für mindestens einen Spaziergang in Hamburg und dem Alten Land.

Am besten erreicht man Blankenese aus dem Alten Land mit der Fähre aus Cranz. Die Estelinie verkehrt regelmäßig aus Cranz nach Blankenese und nimmt neben Fußgängern auch Fahrradfahrer mit und braucht ca 20 Minuten für die Elbüberquerung. In Blankenese angekommen kann man entweder das traditionelle Treppenviertel mit seinen ca. 5.000 Stufen erkunden, entlang des Strandwegs am Elbufer flanieren oder einfach beides machen. Im Treppenviertel folgt man einem Labyrinth von Stufen hoch zum Süllberg, einer Burg die auf der Spitze des gleichnamigen Berges steht, ein Hotel sowie Restaurant beeinhaltet und ein traumhafter Aussichtspunkt ist.

An der Promenande entlang der Elbe geht’s über den Strandweg ziemlich weit entlang der Elbe von Mühlenberg bis zum kleinen Park am alten Wasserwerk. Dabei wird beispielsweise der Elbstrand, die Schiffswracks oder der Leuchtturm von Blankenese passiert. Nahezu die gesamte Zeit in Blankenese bietet sich den Urlaubern ein toller  Blick auf die Elbe und die vorbeifahrenden Schiffe. Mehr Details, eine Übersichtskarte und Tipps für mindestens ein Getränk haben wir im Artikel Ein Ausflug nach Blankenese zusammengefasst.

 

Top 5

Besuch im Gasthaus zur Post

Das Gasthaus zur Post in Hamburg Cranz wird seit 1725 von unserer Familie Kramer betrieben und ist damit das älteste Restaurant der Hansestadt Hamburg. Seit fast 300 Jahren konzentrieren wir uns dabei auf die Zubereitung von lokalen saisonalen Gerichten und frischem Fisch. Ob frischem Elbstint im Frühjahr, stechfrischem Stangenspargel, knusprige Maischolle oder offenfrische Ente bei uns im Gasthaus zur Post sollte jeder auf seinen Geschmack kommen. Neben ausreichend Platz in unserem historischen Haus haben wir außerdem einen großen Gästegarten direkt am Wasser. Mit etwas Glück sitzt man hier beispielsweise unter blühenden Kirschbäumen oder unter den Kirschbäumen mit frischen Früchten an den Ästen.

Da die Nachfrage mittlerweile bei uns sehr groß ist, empfehlen wir für den Besuch in unserem Gasthaus zur Post eine Tischreservierung im Vorfeld.

Gasthaus zur Post
Gasthaus zur Post Ausblick
Gasthaus zur Post Spargel
Frischer Elbstint
Gasthaus zur Post Team
Gasthaus zur Post Nachtisch
Das könnte dich auch interessieren:
Altes Land Fachwerkhaus
Das Alte Land
Unsere Region rund um Hamburg, die Elbe und die vielen Früchte
Mehr erfahren
Ausflug nach Blankenese
Ein Ausflug nach Blankenese
Tipps für einen Ausflug in das wunderbare Blankenese
Mehr erfahren
Altes Land Fruehstueck
Frühstücken im Alten Land
Eine Übersicht über Locations zum Frühstück im Alten Land
Mehr erfahren
Kontaktformular

Falls ihr weitere Fragen habt, nutzt gerne unser Kontaktformular

Vielen Dank für eure Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich.
Jetzt Urlaub direkt anfragen: